Page 42 of 43

Re: German

Posted: 19 May 2019 21:08
by admin
Thanks! Dafür bin ich später. :)

Re: German

Posted: 04 Jun 2019 00:31
by Linkaday
Schon wieder?! Dascha geradezu unheimlich :)
German.zip
German_8.112.lng
(204.79 KiB) Downloaded 77 times

Re: German

Posted: 04 Jun 2019 11:52
by admin
Thanks! (Die Sonne..., da wächst alles schneller)

Re: German

Posted: 18 Jun 2019 01:34
by Linkaday
Mir wird schwindelig :titter:
German.zip
German_8.113.lng
(205.02 KiB) Downloaded 77 times

Re: German

Posted: 18 Jun 2019 08:49
by admin
Thanks! Es ist ein wilder Ritt...

Re: German

Posted: 06 Jul 2019 01:46
by Linkaday
... wahrlich! Schwimmdelig!
Ich könnte mich gegebenenfalls ereifern, sagte jemand, es gäbe Wichtigeres als XYplorer - aber heute ging Bob Dylan vor :D
German.zip
German_8.114.lng
(205.08 KiB) Downloaded 86 times

Re: German

Posted: 06 Jul 2019 10:46
by admin
Eine gute Enrschuldigung!

Wie war er? Oder sollte ich schreiben ER? Das aus den Abendblatt / Time fand ich ganz witzig:
Eine Stimme, über die das Time-Magazin einmal schrieb, sie klinge, "als käme sie über die Mauern eines Tuberkulose-Sanatoriums".

Re: German

Posted: 06 Jul 2019 22:11
by Linkaday
Eine Stimme, über die das Time-Magazin einmal schrieb, sie klinge, "als käme sie über die Mauern eines Tuberkulose-Sanatoriums"
(wenn wir mal von dem Ton absehen, der in den Rezensionen häufig so scheint, als habe man die Pflicht, die armen Verirrten auf den hoch umzäunten Boden welcher Tatsachen zurückzuführen) - das trifft es ziemlich genau!

1961 15-jährig hatte ich in Bremen das Privileg oder die Qual der Wahl zwischen Bach, Buxtehude und Mozart in Vater's Musikregal, American Folk Blues Featival, AFN, BFBS und (wenig später und nicht zuletzt) Radio Caroline (damals Piratensender im Ärmelkanal, mit ständiger Bedrohung, aufgebracht zu werden) auf der einen Seite. Das allgegenwärtige Tralala auf der anderen. (Die Koinzidenzen von 1961ff. sind eine eigene, abendfüllende Geschichte).

Als mich diese Stimme damals traf, kam sie für mich allerdings eher über die Mauern, über denen "Arbeit macht frei" gestanden hatte (die Tuberkulose-Sanatorien, immerhin böses Symptom der Zeit, waren ja nur Wirklichkeit für die Betroffenen und ihre Angehörigen - ich argwöhne, deshalb herangezogen). Ich weiß von Freunden, die wenige Jahre früher geboren sind, daß "In The Mood" aus den einrollenden US-Panzern Vergleichbares für sie bewirkt hat.

Wie war er? ER ist eine 5-köpfige Musik-Maschine (aus der Vorstellungskraft von Charlie Chaplin und Fritz Lang), die mühelos einen Druck erzeugen kann, wie ihn die Deads mit Bill Kreutzmann + Mickey Hart vielleicht in ihren Sternstunden erreicht haben (ich hab' gerade kürzlich Teile der Rockpalast-Kassette von 81 retten und restaurieren können - ich weiß, ich weiß: gibt's zu kaufen). Subversive Micro-Melodien und vertrackte Rhythmenwechsel satt, full stops und Sturm aus dem Stand. Seit Jahrenden suche ich meinen Platz in diesen (eigentlich jedem Hörenden feindlichen) Hallen nach Möglichkeit so aus, daß ich Blick auf den Drummer habe. Wenn George Recile's Schlegel unersehene Mandalas in den Raum malen, kann man Rhythmus sehen!

Mir ist es seit gefühlten Ewigkeiten müßig, mich in die Streits der Berührten & Unberührten einzumischen. But don't get me started. "...Before epic tales and poems were ever written down, they migrated on the winds of the human voice and no voice is greater than Dylan’s." (Tom Waits & Kathleen Brennan)

Ausdrücklich ist Kritik erlaubt (ich habe hin und wieder auch welche), die muß aber ordentlich strampeln, um da wirklich etwas kratzen zu können.

Re: German

Posted: 06 Jul 2019 22:46
by admin
Alter Schwede, quite a bunch of thrilling information! Ich entnehme: Der Gig war nicht schlecht. Aber die drei Wörter "Piratensender im Ärmelkanal" haben gleich einen ganzen Film in mir ans laufen gebracht. Wie langweilig dagegen das biedere Internet.

Re: German

Posted: 11 Sep 2019 05:35
by Linkaday
German.zip
German_8.115.lng
(205.76 KiB) Downloaded 70 times

Re: German

Posted: 11 Sep 2019 09:32
by admin
Merci, cherie!

Re: German

Posted: 08 Oct 2019 17:08
by Linkaday
... :biggrin:
German.zip
German_8.116.lng
(206.45 KiB) Downloaded 69 times

Re: German

Posted: 08 Oct 2019 17:32
by admin
Thank you, mister!

Re: German

Posted: 21 Nov 2019 01:24
by Linkaday
German.zip
German_8.117.lng
(206.72 KiB) Downloaded 47 times
Ich hab' bis jetzt einiges für 'Usability' durchprobiert - aber immer, wenn ich wieder draufblicke, klingt's mir unbeholfen.
Wenn ich die jungen Leut' um mich herum so reden höre, bin ich eh auf den Tag gefasst, daß mir, wenn ich nach Worten wie 'Nützlichkeiten', 'Zusatznutzen' usf. ringe, um die Ohren fliegt "Och, Du meinst usabilty!"

Re: German

Posted: 21 Nov 2019 07:34
by admin
Thanks!

Bei der Gitarre sagt man Spielbarkeit oder auch Bespielbarkeit. Aber egal, Usability ist doch ein schönes Wort. Wir sagen ja auch nicht mehr Geschlechtsverkehr. Offene Grenzen für Wörter!